Grundlegendes über CBD und CBD Öl


Was ist CBD?


Die Abkürzung CBD steht für Cannabidiol und ist ein sogenanntes Cannabinoid, eine chemische Verbindung, welche in der Hanfpflanze vorkommt. Es gibt eine Vielzahl an verschiedenen Cannabinoiden, wobei neben CBD wohl THC (Tetrahydrocannabinol) das bekannteste Cannabinoid ist.

Was ist CBD Öl?

Um Cannabidiol zu aus der Hanfpflanze zu gewinnen wendet man ein Extraktionsverfahren an. Man erhält dann eine ölige Essenz, die je nach Sorte der Cannabispflanze und der Art des Extraktionsverfahrens diverse Cannabinoide in unterschiedlichen Anteilen enthält. Aus dieser öligen Essenz wird dann CBD Öl nach Anwendungsgebiet in verschiedenen Konzentrationen hergestellt.


Was ist der Unterschied zwischen CBD und THC?

Cannabidiol ist die wichtigste nicht-psychoaktive Verbindung der Cannabispflanze. CBD erzeugt also keinen Rausch wie das Cannabinoid THC.


Ist CBD legal?

Der Anbau der Cannabispflanzen und die Herstellung von CBD Ölen unterliegen sehr strengen Qualitätskontrollen. Hierdurch wird gewährleistet dass das rauschfreie und legale Nahrungsergänzungsmittel als Naturprodukt entsteht .

Die potenzielle Wirkung von CBD und CBD Öl


Wie kann Cannabidiol im Körper wirken?

Der menschliche Körper ist im Stande körpereigene Cannabinoide, sogenannte Endocannabinoide zu produzieren. Einige der Cannabinoide aus der Hanfpflanze, wie z.B. Cannabidiol, gelten als sogenannte Agonisten. Diese Agonisten können durch die Besetzung der Rezeptoren die Signalübertragung in den Zellen aktivieren. Cannabidiol soll im Körper wie ein Hormon bzw. Neurotransmitter wirken, die einen Botenstoff in seiner Wirkungsweise imitiert.


Was ist das Endocannabinoid-System (ECS)?

Durch die Erforschung wie Cannabis im menschlichen Körper wirkt wurde das sogenannte endogenes Cannabinoid-System, abgekürzt Endocannabinoid-System, entdeckt. Das Endocannabinoid-System ist ein Teil des Nervensystems und umfasst die Cannabinoid-Rezeptoren CB1 und CB2. Der Cannabinoid-Rezeptor 1 (CB1) findet sich überwiegend in Nervenzellen. Er kommt am häufigsten im Kleinhirn, in den Basalganglien und im Hippocampus vor. Jedoch ist er auch im peripheren Nervensystem (z.B. im Darm) zu finden. Der Cannabinoid-Rezeptor 2 (CB2) findet sich überwiegend auf Zellen des Immunsystems und auf Zellen, die am Knochenauf- und -abbau beteiligt sind.

Die möglichen gesundheitlichen Vorteile von Cannabidiol in CBD Öl


Wirkungsweisen und Anwendungsmöglichkeiten von Cannabidiol

Eine Vielzahl an Erkenntnissen über die therapeutische Wirkung von CBD stammten in erster Linie aus wissenschaftlichen Forschungen an isolierten Zellproben oder aus der Tierforschung. Die Resultate aus diesen Studien sind sehr aufschlussreich, haben aber nur eine eingeschränkte Aussagekraft über den möglichen therapeutischen Nutzen von CBD beim Menschen. Klinische Studien, also Studien an kranken oder gesunden Menschen, haben aber gezeigt, dass CBD möglich viele therapeutische Vorteile hat.

Aufnahme von CBD Öl


Wie sollte man CBD Öl konsumieren?

Meistens wird CBD Öl oral, das heißt, durch den Mund eingenommen. Je nach Empfehlung werden ein oder mehrere Tropfen unter der Zunge gegeben. Sie können das Öl aber auch durch Zugabe bei Nahrungsmitteln oder Getränke verzehren. Lesen Sie hier mehr über die Dosierung und Einnahme von Hanf-Öl.